Latein als zweite Fremdsprache

 

Fachschaftsvorsitz Latein

Rudolf Henneböhl
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Latein – eine tote Sprache?! Warum soll mein Kind Latein in der heutigen Zeit lernen? Am Gymnasium St. Kaspar haben wir aus guten Gründen in unserer Sprachenfolge Latein als zweite Fremdsprache gesetzt.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler zunächst Englisch in der fünften Jahrgangsstufe lernen, setzt Latein danach in der siebten Klasse ein. Dieses Fach stärkt vor allem die grammatikalischen Grundkenntnisse, die Kinder in zwei Richtungen unterstützen können. Zunächst bauen wir damit eine Basis für das Erlernen vieler weiterer Sprachen auf – nicht nur für die Sprachen, die sich aus dem Lateinischen entwickelt haben oder Bezug darauf nehmen. Solch ein Grundverständnis für Grammatik braucht man für jede andere Sprache; so kann man Unterschiede abgrenzen und Gemeinsamkeiten finden.

Auf der anderen Seite verstärkt das Lernen von Latein die Sicht auf die bereits erlernten Sprachen und somit können die Kinder die deutsche und englische Grammatik noch einmal vertiefen.

Doch nicht nur die Grammatik spielt eine große Rolle im Fach Latein. Die Kinder haben bereits ein Vorwissen zu Themen wie Römer, antikes Rom oder Germanen. Dieses Vorwissen nutzen wir, um weitere Themengebiete zu erschließen. So macht es jedem Schüler und jeder Schülerin Spaß, sich mit den Irrfahrten des Aeneas oder des Odysseus zu beschäftigen oder Sport im antiken Rom kennenzulernen. Die von uns verwendeten Lehrbücher geben dazu einen geeigneten und vor allem farbenfrohen Einblick in die antike Zeit.

Der letzte zu nennende Grund für das Erlernen von Latein ist das Erlernen von Lernen. Wo in dem Fach Deutsch vieles intuitiv von der Schülerschaft umgesetzt wird, müssen die Schülerinnen und Schüler hier genauer lernen. So zeigen wir ihnen verschiedene Möglichkeiten des Vokabellernens (Karteikarten, Computerprogramme, Eselsbrücken etc.) oder das systematische Herangehen an ein Problem, das eine Lösung fordert. Damit kann das Übersetzen eines Satzes zur spaßigen Detektivarbeit werden.

Diese Website verwendet Cookies. Bei Weiternutzung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.