Studien- und Berufsberatung in der Oberstufe

 

Studien- und Berufsorientierung

Caroline Plancq
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Melanie Homann
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

In der Oberstufe werden den Schülerinnen und Schülern regelmäßige (2-3 Termine pro Halbjahr), individuelle Berufsberatungstermine durch die Agentur für Arbeit angeboten, in denen sie ihre Belange mit einer extra für Jugendliche ausgebildeten Fachkraft besprechen können.

Zu Beginn der Oberstufe findet in der Jahrgangsstufe 10 die sogenannte „Zukunftswerkstatt“ im Rahmen der Orientierungstage statt, in welcher erste Konkretisierungen der eigenen Studien- und Berufsorientierung durch die Agentur für Arbeit erfolgen. Im zweiten Halbjahr besuchen die Schülerinnen und Schüler dann eine Ausbildungsmesse.

In der Jahrgangsstufe 11 besuchen die Schülerinnen und Schüler verpflichtend die Ausbildungs- und Studienmesse Vocatium in Bielefeld. Zusätzlich haben sie die Gelegenheit weitere Messe freiwillig zu besuchen. Begleitend nehmen die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Workshops (Studienorientierung, Bewerbungstraining, Ausbildung,…) teil, welche von der Agentur für Arbeit durchgeführt werden. Im Rahmen des Projektkurses „Soziales Lernen“ beteiligen sich alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend an einem Sozialpraktikum. Dieses kann entweder unterrichtsbegleitend oder als Blockpraktikum durchgeführt werden. Es wird im Projektkurs vor- und nachbereitet.
Am Ende der 11. Klasse setzen sich die Schülerinnen und Schüler erneut mit den in der Jahrgangsstufe 9 ausgefüllten Anschlussvereinbarungen auseinander und ergänzen bzw. überarbeiten diese im Hinblick auf ihre neuen Erkenntnisse und Erfahrungen bzgl. ihres möglichen beruflichen Werdegangs.

In der Jahrgangsstufe 12 erfolgt die Studien- und Berufsorientierung konkretisierend und auf die persönlichen Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasst. Dazu gehören vertiefende Workshops der Agentur für Arbeit, aber auch freiwillige Besuche weiterer Berufswahlmessen und Vorträge externer Referenten zu verschiedenen Berufswegen.

Diese Website verwendet Cookies. Bei Weiternutzung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.