Schulstart für neue Fünftklässler am Gymnasium St. Kaspar

 

Schuljahr startet mit Freiluftmessen und viel Abstand. 48 Schülerinnen und Schüler feiern Schulwechsel zum Gymnasium.

Einschulungsgottesdienst unter Coronabedingungen auf dem Außengelände.
Einschulungsgottesdienst unter Coronabedingungen auf dem Außengelände.

Mit einem lebendigen Gottesdienst unter freiem Himmel starteten die Mädchen und Jungen ihre neunjährige Gymnasialzeit. Pater Thomas Wunram, Rektor des privaten Gymnasiums, feierte mit ihnen und ihren Eltern den Auftakt in einen neuen Lebensabschnitt - Wanderstab und großer Rucksack als Zeichen des Aufbruchs durften in der Predigt nicht fehlen. Auch Schulleiter Matthias Nadenau ließ es sich nicht nehmen, die „Neuen“ mitsamt ihren Eltern herzlich in Neuenheerse zu begrüßen und einen erfolgreichen Schulstart zu wünschen: „Ihr gehört jetzt zum Bild von St. Kaspar! Macht euch diese Schule zu einer Heimat!“

Die Klassenlehrer-Teams Anna Maria Abraham und Julia Hüster (5a) sowie Magdalena Blum und Mirjam Meier (5b) begleiteten ihre neuen Schüler im Anschluss in die Klassenräume. Dort lernten die Kinder auch ihre Klassenpaten kennen - ältere Schüler unterstützen die jüngeren traditionell als Paten.

Auch wenn Corona den Schulalltag derzeit beeinflusst, nach nunmehr zwei Schulwochen fühlen sich die Schülerinnen und Schüler aus Neuenheerse sowie verschiedenen Ortsteilen von Bad Driburg, Altenbeken, Lichtenau und Willebadessen bereits als Teil der Schulgemeinschaft.

Ihre über 400 Mitschüler waren mit ihren Lehrern bereits einen Tag zuvor in das neue Schuljahr gestartet. Und auch hier machte sich Corona bemerkbar: statt der üblichen gemeinsamen Wanderung mit Gottesdienst zelebrierte Pater Thomas Wunram mehrere Messen für kleinere Gruppen auf dem Außengelände der Schule.

Diese Website verwendet Cookies. Bei Weiternutzung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.