Zuhause kreativ - Kunstprojekte zu Corona

Kunst im Fernunterricht lässt Schüler kreativ werden.

Vielleicht ist der ein oder andere gerade in dieser besonders schwierigen Zeit froh, wenn er oder sie kreativ sein kann. So gestalten die Schülerinnen und Schüler zuhause, häufig mit Unterstützung der Eltern, wunderschöne Kunstobjekte.

Da Toilettenpapier so wertvoll wie ein Goldschatz geworden ist, haben sich die Kunstlehrerinnen Irena Schulte und Sarah Topp für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 eine besondere Aufgabe überlegt. Man möchte zur Zeit des Corona-Virus das teure und wertvolle Toilettenpapier komplett verwerten. Warum also nicht aus den Papprollen künstlerische Tiere basteln und diese in Szene setzen? Zudem wurden diese Tiere gemalt und anschließend in aufwendigen Collagen dargestellt.

Ein weiteres Projekt, das sie ins Leben gerufen haben, sind die „St. Kaspar-Stones“. Gerade jetzt möchte man doch anderen Menschen eine Freude bereiten. So ist beispielsweise die Idee „Paderstones“ in Paderborn und Umgebung entstanden. Einige kennen diese Aktion vielleicht schon und haben sich auch daran beteiligt: Steine werden bemalt und in der Natur ausgelegt. Der Finder kann diese behalten oder sie wieder verstecken, sodass diese immer weitergetragen werden und sich viele Menschen an den schönen Kunstwerken auf den Steinen erfreuen können. Die „St. Kaspar-Stones“ verfolgen das gleiche Ziel.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 bis 7 haben Steine bemalt, diese mit „St. Kaspar“ beschriftet und ausgelegt. Wer von Ihnen also demnächst spazieren geht, kann sich vielleicht an so einem Stein erfreuen.

Eine Auswahl der tollen Ergebnisse:

Diese Website verwendet Cookies. Bei Weiternutzung gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.